MCS + CFS - Initiative NRW e. V.

CFS

Diagnostik und Therapie:

Durch einen medizinischen Entwicklungssprung in den letzten Jahren wurden die Strukturen des Immunsystems untersuchbar und erklärbar gemacht. Gefundene Defekte können z. B. mit immunstimulierender, immunmodulatorischer oder anderen Therapien manchmal behoben werden. Mit Beseitigung der Immunstörung werden die Symptome des Chronic-Fatigue-Syndrome vermindert und manchmal, wenn der Schaden noch nicht so groß ist, verschwinden sie ganz.

Bereits im August 1994 wurde die nachfolgend aufgeführte, diagnostische Vorgehensweise nach der ersten CFS-Experten-Tagung unter Vorsitz von Prof. Dr. Gerhard Krüger, Universität Köln, vom Bundesministerium für Gesundheit empfohlen.

A) Eingangsdiagnostik

  • Standard-Anamnese
  • Routinemäßige physische Eingangsanamnese

B) Weiterführende Untersuchungen

Klinische Chemie

  • BSG
  • gesicherte Eiweiß- u. Elektrophorese
  • Glukose
  • Natrium
  • Kalium
  • Calcium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Selen
  • Magnesium
  • Zinn
  • Ferritin
  • SGPT
  • y-GT
  • CK
  • Harnstoff
  • Kreatinin

Hämatologie

  • Gesamtblutbild und Differenzialblutbild

Immunologie

  • Multitest Merieux
  • Immunglobuline IgG, IgA, IgM, CRP
  • Autoantikörper: ANA, ENA, Anti-Schilddrüse, AK Serotonin

Endokrinologie

  • Plasma 1,25 Dihydroxy-Vitam. D3
  • TSH
  • DHEA

Serologie

  • EBV-IgG-anti-EA
  • EBNA
  • HHV-6-IgG
  • CMV-IgG, IgM
  • Borrelia burgdorferi (je nach Anamnese auch HIV 1,2)

C) Zusatzuntersuchungen nach gezielter Indikation

Hauptsymptom: Myalgie / Arthralgie (Muskel und Gelenke)

  • Rheumatologische und neurologische Diagnostik: RF
  • CIC (standardisiert, Clq-Bindung)
  • CK
  • IgE-Antikörper: ssDNA
  • dsDNA
  • nRNP
  • Histon
  • SS-A
  • SS-B
  • Sm
  • ANCA
  • ASMA Infektionsserologie: Borrelien
  • Chlamydien
  • Campylobacter
  • Yersinien
  • Enteroviren
  • Parvoviren, (Kinder/Jugendliche: Adenoviren; Rubella; Mumps) (ggf. EMG; Muskelbiopsie)

Hauptsymptom: Neuropsychiatrische Störung (Neurologische und psychiatrische Bewerden)

  • Ergänzendes neurologisch-psychiatrisches Konsil einschließlich Diagnostik von Multiple Sklerose und endogenen Psychosen
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Liquorserologie
  • Vitamin-B-Stoffwechsel (B1, B6, B12)
  • bei neurologischer Symptomatik gegebenenfalls Serologie: Coxsackie
  • VZV
  • Masern
  • Mumps
  • Röteln
  • Borrelien
  • Lues
  • Toxoplasmose
  • HIV (Alter und Anamnese als Indikator berücksichtigen)

Leitsymptom: Kardiale Beschwerden (Herz)

  • Internistisch-kardiologisches Konsil
  • CK (spezifisch und unspezifisch)
  • Serologie (bei klinischen Entzündungszeichen)
  • Coxsackie
  • Echovirus
  • Adenovirus
  • Borrelia burgdorferi

Hauptsymptom: Gastrointestinale Störungen (Magen / Darm)

  • Internistisch-gastroenterologisches Konsil
  • Vitamin B12 / Folsäurestoffwechsel
  • Hepatitisserologie
  • Serologie (nur gezielt entsprechend Symptomatik)
  • Adenoviren
  • Rotaviren
  • Yersinien
  • Campylobacter je nach Anamnese
  • Samonellen
  • Shigellen
  • Brucellen
  • gegebenenfalls Stuhluntersuchungen
  • Parasiteneier
  • Amöben
  • Toxocara

Hauptsymptom: Exantheme (Haut / Schleimhaut)

  • Serologie
  • Parvoviren
  • Borrelien (Gegebenenfalls HIV, Lues) je nach Alter und Aspekt
  • Masern
  • Röteln
  • VZV, gegebenenfalls dermatologisches Konsil oder rheumatologische Diagnostik

Hauptsymptom: Lymphadenopathie (Lymphknoten)

  • Zusätzlich Serologie
  • Toxoplasmose
  • Yersinien
  • HIV, je nach Alter
  • Masern
  • Röteln
  • Adenoviren (Biopsie nur nach sehr gezielter Indikation, insbesondere zum Ausschluß maligner Erkrankungen Sarkoidose und Tuberkulose)

Hauptsymptom: Respiratorische Symptome (Atemwege)

  • Röntgen-Thorax
  • gegebenenfalls Sputumuntersuchung
  • gegebenenfalls Lungenfunktion, je nach Röntgen- und Blutbefund (Leukozytose; Art?)
  • zusätzliche Serologie
  • Chlamydien
  • Mycoplasmen
  • Legionellen
  • Aspergillus (auch allergische Aspergillose)
  • Adenoviren
  • RSV
  • Coxsackie
  • Influenza
  • Parinfluenza
  • Toxocara

Hauptsymptom: Abwehrschwäche / Allergien

  • Lymphozytentypisierung
  • CD3
  • CD2 / CD26
  • CD8
  • CD4 / CD29
  • CD16 / CD56
  • CD20
  • Lymphozytenstimulationstest
  • IgE und Immunglobulin-Subklassenbestimmung
  • Komplement CH 50
  • AP 50
  • NK-Zell-Funktionstest
  • Prick-Test (Kinder)

Es gibt mittlerweile gute Testverfahren, die von einigen Laboratorien angeboten werden. Ausführliche Angaben hierzu sind in unserer dreibändigen Mappe Labor-Diagnostik enthalten.

 

[Home] [Über uns] [CFS] [CFS Symptome] [CFS Ursachen] [CFS Kriterien] [CFS Diagnostik] [MCS] [FMS] [News] [Literatur] [Termine] [Kontakt] [Service] [Vorträge] [Links] [Archiv] [Vereinssatzung] [Impressum]